Crowdfunding zur Stärkung der Lesekompetenz im Kiez – media.lab

media.lab in Damm

Gemeinsam mit der Stiftung Lesen und der Stadtbibliothek Aschaffenburg möchte jumi Anfang Februar 2020 das media.lab im Jugendtreff in der Dammer Schulstr. initiieren und langfristig betreuen.

Wir wollen mit dem media.lab die Lesekompetenz von Kindern und Jugendlichen stärken und ihnen Spaß am Lesen vermitteln.

Um zusätzliche finanzielle Mittel für notwendige Anschaffungen zu erhalten, haben wir ein Crowdfunding über die Raiffeisenbank Aschaffenburg gestartet.
Um die Finanzierungsphase überhaupt aktivieren zu können, benötigen wir noch etwas über 30 „Fans“.

Wie funktioniert die Unterstützung?
Sie gehen auf den Link für die Website und sehen rechts den Button „Fan“. Darauf klicken Sie. Es funktioniert wie mit den „Likes“ bei Facebook. Sie müssen auch nicht spenden!

Wir haben noch 7 Tage Zeit (ab heute, 26.11.), um das Ziel von 30 „Fans“ zu erreichen.

Wir freuen uns, wenn Sie unser Anleigen unterstützen und die Information auch an Freunde und Bekannte weitergeben.

Hier der Link:
https://aschaffenburg.viele-schaffen-mehr.de/medialab

 

jumi auf dem Brüderschaftsfest der Völker 2019

Nach 2018 war jumi zum zweiten Mal auf dem Brüderschaftsfest der Völker in Aschaffenburg vertreten. Interessierte Eltern, Kinder und Jugendliche wurden vom jumi-Team über die Präventionsarbeit der Initiative informiert.

Auf besonderes Interesse stieß die Ankündigung des nächsten jumi-Workshops, der am 06.11.2019 in der Johannes-de-la-Salle Berufsschule startet. In diesem Workshop geht es in 7 Terminen  – jeweils 1 x wöchentlich donnerstags um 15:30 Uhr – um die Programmierung des Minicomputers „Calliope mini“ und seinen Einsatz in der Praxis. Die Teilnehmerzahl ist auf max. 15 begrenzt und für Schüler_innen ab der 3. Klasse geeignet.

Ein weiterer Bestandteil des Workshops ist ein Informationsbesuch in der Stadtbibliothek Aschaffenburg, in dem es um die vielfältigen Recherchemöglichkeiten im Bereich der digitalen und analogen Medien geht.

Anmeldungen für den kostenfreien Workshop können ab sofort telefonisch oder per Mail erfolgen.

Office für Frauen mit Migrationshintergrund. Start am 17.07. Berufsschule I

Alle Frauen mit und ohne Migrationshintergrund sind herzlichst eingeladen.

Wie funktioniert der Computer. Wie speichere ich meine Dateien und finde sie wieder?

Was kann man mit Word, Excel und Powerpoint machen? Zum Beispiel Briefe und Bewerbungen schreiben, Fotos integrieren, ein Haushaltsbuch führen, sich mit einer Präsentation für eine neue Arbeit vorstellen und noch viel mehr…

Am Schluß gibt es ein Teilnahmezertifikat.

Der Kurs findet viermal statt. In der Berufsschule I im PC-Raum.

Flyer Computerkurs II 2019